Die kommende Klangschalenuhr 3

Stand: 16.05.2021

Hier veröffentlichen wir den Entwicklungsstand der kommenden Klangschalenuhr III. Wir greifen immer wieder neue Ideen auf, die für eine künftige Uhr Sinn machen.

Die Klangschalenuhr III ist derzeit eine Entwicklerversion. Die hier veröffentlichten Möglichkeiten funktionieren schon, sind aber noch nicht in allen Details durchgetestet. Sie haben also noch nicht den Reife- und Stabilitätsgrad der freigegebenen Versionen erreicht.

Es kann auch passieren, dass wir Features wieder entfernen, weil sie sich nicht als praktisch oder sinnvoll erwiesen haben.

Wer die neuen Möglichkeiten braucht, kann auch jetzt schon eine Klangschalenuhr mit der Softwareversion III bestellen. Bis zur offiziellen Freigabe ist der Preis identisch mit der Klangschalenuhr II.

Falls sich in einer Version ein Fehler eingeschlichen hat, kann die Uhr jederzeit ein Update bekommen. Allerdings muss die Uhr dafür nochmal zu uns eingeschickt werden.

Das Gehäuse der Klangschalenuhr II und III ist identisch, es gibt sie also in Buche und Nuss. Lediglich die Softwaresteuerung wurde weiter entwickelt.

Aktueller Stand

Die Klangschalenuhr III hat folgende Erweiterungen gegenüber der Klangschalenuhr II:

  • Phasen-Meditation: Eine Meditation kann aus mehreren Phasen bestehen, wobei am Ende einer Phase die Schale angeschlagen wird. Die nächste Phase schließt sich direkt an die vorherige an oder kann auch mit einem Tastendruck von Hand gestartet werden. Auch im Intervallmodus gibt es die Möglichkeit mehrerer Phasen. Maximal 10 Phasen sind möglich.
  • Leiser Vorgong: Vor dem eigentlichen Endanschlag kann die Uhr so eingestellt werden, dass 3 leise Vorgongs ertönen. Damit ist der Übergang aus der Meditation sanfter.
  • Zufalls-Zeitmodus: Zu der ausgewählten Zeitspanne wird noch eine Zufalls-Zeit hinzugerechnet. Dies durchbricht Gewohnheitseffekte in der Meditation. Man kann das Ende der Meditation nicht mehr voraus erahnen.
  • Erweckungs-Signal: Zufällig wird alle paar Minuten ein leiser Anschlag oder Piepston erzeugt. Dies hilft, seine Abschweifungen zu erkennen und sich wieder erneut auf das Meditationsobjekt zu fokussieren. Es gibt die Möglichkeit leiser Piepston oder leiser Gonganschlag. Und es gibt 2 einstellbare Zeitspannen: 2..5min und 7..14min Zufallszeit. Neu 16.05.2021: Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, eine fixe Zeit ohne Zufall einzustellen. Standard ist 5 Minuten.
  • Speicherfixierung: Ein einmal eingegebener Meditationsablauf kann dauerhaft gespeichert werden. Wird beim Start keine Zeit gewählt, wird dieses fest gespeicherte Programm verwendet. Im Ergebnis genau das, was die Therapeutenversion bisher fest eingebaut hatte. Damit keine separate Therapeutenversion mehr nötig und auch für andere Anwendungsfälle interessant, eine feste Zeit eingespeichert zu haben anstatt der automatisch gespeicherten letzten Meditationszeit.
  • ZEN-Meditation Sonderprogramm: Spezielles Programm, was in einer bestimmten ZEN-Tradition Verwendung findet: Mit 3 Gongs startet die erste Meditation, 2 Gongs läuten das Kinhin ein, 3 Gongs die nächste Meditationsphase und 1 Gong am Ende dieser Meditation.
  • Therapeuten-Tag-Automatik: In diesem Modus läuft die Uhr bei Therapeuten ohne Unterbrechung in einem festen Zeitraster durch: 1. Therapiesitzung - Pause - 2. Therapesitzung - Pause - usw. Für Therapeuten sinnvoll, die typisch eine Therapiesitzung nach der nächsten durchführen. Die Uhr gibt einem dann auch Signal, wann die Pause zu Ende ist und die nächste Sitzung startet.

Entwickler-Blog

16.05.2021 Rel 1.21 pre

  • Erweckungssignal um fixe Zeit ergänzt zusätzlich zu den Zufallsmodis. Standard sind 5 Minten, kann bei Produktion auf anderen Wert fix eingestellt werden. CFG 14.6 und 14.7.
  • Speicherbelegung: 93,2%

03.07.2020 Rel 1.20 pre

  • Therapeuten-Tag-Automatik: In diesem Modus läuft die Uhr bei Therapeuten ohne Unterbrechung in einem festen Zeitraster durch: 1. Therapiesitzung - Pause - 2. Therapesitzung - Pause - usw. Für Therapeuten sinnvoll, die typisch eine Therapiesitzung nach der nächsten durchführen. Die Uhr gibt einem dann auch Signal, wann die Pause zu Ende ist und die nächste Sitzung startet.

18.02.2020 Rel 1.19 Stable

  • recht gut getestete Release, die stabil laufen sollte. Anleitung auch auf Stand.
  • Anzahl Vorgongs: War bisher fest auf 3 programmiert. Kann jetzt auch bei Produktion auf einen anderen Wert eingestellt werden.
  • Speicherbelegung: 90,2%

10.10.2019 Rel 1.18

  • Zen-Meditationsmodus: Statt 3 Phasen kann auch auf 5/7/9 Phasen erweitert werden.

04.11.2018 Rel 1.17

  • Speicherfixierung: Ein einmal eingegebener Meditationsablauf kann dauerhaft gespeichert werden. Wird beim Start keine Zeit gewählt, wird dieses fest gespeicherte Programm verwendet. Im Ergebnis genau das, was die Therapeutenversion bisher fest eingebaut hatte. Damit keine separate Therapeutenversion mehr nötig und auch für andere Anwendungsfälle interessant, eine feste Zeit eingespeichert zu haben anstatt der automatisch gespeicherten letzten Meditationszeit.
  • ZEN-Meditation Sonderprogramm: Spezielles Programm, was in einer bestimmten ZEN-Tradition Verwendung findet: Mit 3 Gongs startet die erste Meditation, 2 Gongs läuten das Kinhin ein, 3 Gongs die nächste Meditationsphase und 1 Gong am Ende dieser Meditation.

02.06.2017 Rel 1.14b

  • Neuerungen gegenüber der Klangschalenuhr II:
    • Phasen-Meditation: Eine Meditation kann aus mehreren Phasen bestehen, wobei am Ende einer Phase die Schale angeschlagen wird. Die nächste Phase schließt sich direkt an die vorherige an oder kann auch mit einem Tastendruck von Hand gestartet werden. Auch im Intervallmodus gibt es die Möglichkeit mehrerer Phasen. Maximal 10 Phasen sind möglich.
    • Leiser Vorgong: Vor dem eigentlichen Endanschlag kann die Uhr so eingestellt werden, dass 3 leise Vorgongs ertönen. Damit ist der Übergang aus der Meditation sanfter.
    • Zufalls-Zeitmodus: Zu der ausgewählten Zeitspanne wird noch eine Zufalls-Zeit hinzugerechnet. Dies durchbricht Gewohnheitseffekte in der Meditation. Man kann das Ende der Meditation nicht mehr voraus erahnen.
    • Erweckungs-Signal: Zufällig wird alle paar Minuten ein leiser Anschlag oder Piepston erzeugt. Dies hilft, seine Abschweifungen zu erkennen und sich wieder erneut auf das Meditationsobjekt zu fokussieren. Es gibt die Möglichkeit leiser Piepston oder leiser Gonganschlag. Und es gibt 2 einstellbare Zeitspannen: 2..5min und 7..14min Zufallszeit.